Amperland, kurz vor Mai

Man soll­te sich der eige­nen men­ta­len Gesund­heit hal­ber weder der Mies­ma­che­rei noch der Panik anheim geben. Und Post­kar­ten­mo­ti­ve dür­fen auch Men­schen schön fin­den, die nicht auf die Wer­be­bran­che ange­wie­sen sind, um ihre Pro­duk­te (oder auch Mei­nung) zu ver­kau­fen. Ab und zu…

READ MORE

Goldener November

Bei die­sem Herbst­wet­ter – idea­ler­wei­se sogar noch in den baye­ri­schen Herbst­fe­ri­en – hält es Kei­nen in der Woh­nung. Nach­dem wir erst den Flur und dann die Küche gestri­chen hat­ten (was nach zehn Jah­ren drin­gend nötig wur­de), muss­ten wir ein­fach raus. „Raus“…

READ MORE

Warm und trocken

Nicht immer ist das hei­ße und tro­cke­ne Wet­ter eine Freu­de: Die Land­schaft nörd­lich von Mün­chen ähnelt zuneh­mend ita­lie­ni­schen Land­schaf­ten. Zwar ist Umbri­en hüge­li­ger, aber dafür sind die Stra­ßen schlech­ter. Die Kar­tof­feln ver­trock­nen auf den Fel­dern und der Mais wird zu…

READ MORE

Yessir

Und da waren sie, die 10.000 km! Eigent­lich woll­te ich sie ges­tern schon gefah­ren sein, da hat­te mir das Unwet­ter aber einen Strich durch die Rech­nung gemacht, indem es bei ziem­lich genau 10.000 km zu hageln begann. Das zählt nicht. Daher bin ich…

READ MORE

Rad und Garten

Die Bier­gar­­ten-Rad­­sai­­son ist hier­mit eröff­net: In Maria­brunn herrsch­te ges­tern bereits reger Andrang (sofern man dies in Maria­brunn über­haupt sagen darf) und vor allem Rad­fah­rer genos­sen den Früh­lings­tag bei Tem­pe­ra­tu­ren, die an wind­stil­len Plät­zen recht ange­nehm waren.

READ MORE

Zehntausend, ich komme!

Heu­te habe ich mal wie­der das schö­ne Wet­ter genutzt und bin am Kranz­berg vor­bei­ge­fah­ren. Die Tour geht dabei von Feld­moching aus über Baders­feld und Amper­moching bis zum Aus­flugs­ge­biet am Kranz­berg, dann eine stei­le Ram­pe rauf und oben über den Hügel…

READ MORE

Tschüss Herbstsonne!

Jetzt ist dann aber Schluss mit Herbst. Heu­te vor­mit­tag habe ich wie­der ein­mal die freie Zeit genutzt, die man sich als Selbst­stän­di­ger so neh­men darf, wenn man es kann, und mich wie­der aufs Renn­rad geschwun­gen, um die letz­ten gol­de­nen Herbsttage…

READ MORE

Nebel des Brausens

Kein beson­ders gutes Wet­ter für eine Renn­rad­tour nach Frei­sing — aber immer­hin ist es nicht nass. Man kann halt nicht alles haben. Mor­gen wird es wie­der bes­ser und ich muss arbei­ten. Wer aller­dings glaubt, es gäbe einen direk­ten Zusam­men­hang zwi­schen dem Wochenende…

READ MORE