Techno-Lyrik

Kaum etwas liegt dem Tech­ni­schen Redak­teur beruf­li­ch fer­ner als gebun­de­ne Spra­che und kunst­voll gedrech­sel­te Phra­sen, die vom Leser ver­lan­gen, den Text zu inter­pre­tie­ren und nicht von ihm instru­iert zu wer­den.

READ MORE

Chuck Berry: Fare thee well!

Einer mei­ner größ­ten Hero­en des Rock’n’Roll ist heu­te gestor­ben: Chu­ck Ber­ry1 Bild­quel­le: https://i.ytimg.com/ Man beach­te die Eksta­se des Publi­kums aus dem Jahr 1958, das wie gebannt – auf den Stüh­len klebt. Whi­te men can’t Rock’n’Roll … ↩

READ MORE

Congrats, Bob!

Heu­te hat ein gewis­ser Herr Robert A. Zim­mer­mann aus Min­ne­so­ta den Lite­ra­tur­no­bel­preis bekom­men. Und zwar nicht für das gedruck­te und gespro­che­ne Wort, son­dern für das gesun­ge­ne. The times, they are a-​chan­ging.

READ MORE

Shakespeare’s Sonnet 18

Ein treff­li­ches Arran­ge­ment von Sir David Gil­mour (bekannt als Gitar­rist und Sän­ger von Pink Floyd) — und ein noch schö­ne­rer Text vom Alt­meis­ter Wil­liam Shake­speare.

READ MORE

Down the road apiece

Radeln im Früh­jahr ist wie ein Boo­gie Woo­gie: Es muss ein­fach pul­sie­ren. Und hier noch der Text zum Mit­sin­gen (das Ori­gi­nal ist von Amos Milburn, 1945): Now if you wan­na hear some boo­gie like I’m gon­na play It’s just an old…

READ MORE

Herbsttag

Heu­te haben wir noch ein­mal Äpfel geern­tet und unse­re Aus­beu­te für die­ses Jahr damit auf 150 Liter hoch­ge­schraubt. Das ist zwar noch weit von den 200 Litern vom letz­ten Jahr ent­fernt, aber es reicht zumin­dest für die nächs­ten Mona­te durch…

READ MORE

Todesfuge

Schwar­ze Milch der Frü­he wir trin­ken sie abends wir trin­ken sie mit­tags und mor­gens wir trin­ken sie nachts wir trin­ken und trin­ken wir schau­feln ein Grab in den Lüf­ten da liegt man nicht eng Ein Mann wohnt im Haus der spielt…

READ MORE