Tiefe Zeit

Die Bezeich­nung „tie­fe Zeit“ ist eigent­lich ein sprach­lich sehr unge­schick­ter Begriff, der auch dadurch nicht bes­ser wird, wenn man das eng­li­sche Ori­gi­nal „deep time“ benutzt. Den­noch erlebt die­ser phi­lo­so­phi­sche Begriff in der popu­lär­wis­sen­schaft­li­chen Debat­te vor allem in der anglo­ame­ri­ka­ni­schen Welt…

READ MORE

Die Steigeisen des Informationsarchitekts, Teil 2

Die gute Nach­richt zuerst: die Anfor­de­run­gen und die Welt wan­deln sich. Die schlech­te: wir kom­men manch­mal nicht mehr mit. Da geht es dem Tech­nik­re­dak­teur kaum anders als vie­len Bewoh­nern der indus­tria­li­sier­ten Län­der. Das Unan­ge­neh­me dar­an ist die Erkennt­nis, dass sich…

READ MORE

Die Steigeisen des Informationsarchitekts, Teil 1

Indus­trie 4.0 klingt ganz toll und öff­net die Scha­tul­len der Mar­ke­ting­ab­tei­lun­gen, sie lässt sich gut in der Öffent­lich­keit ver­kau­fen und trös­tet vie­le Ver­ant­wort­li­che in Ver­wal­tung und Poli­tik über schlech­te Umfra­ge­er­geb­nis­se hin­weg. Aber auch hier wird nie so heiß geges­sen, wie…

READ MORE

Der Technikredakteur: Artes oder Scientiae?

Eine der wich­tigs­ten bil­dungs­po­li­ti­schen Errun­gen­schaf­ten des neu­en Jahr­tau­sends ist der so genann­te „Bolo­gna-Pro­­zess“. Es geht in ers­ter Linie um eine Anglei­chung der Hoch­schul­stan­dards in der EU. Damit soll – wie in Stan­dar­di­sie­run­gen immer ange­strebt – eine Ver­gleich­bar­keit der Abschlüs­se und…

READ MORE