Und da waren sie, die 10.000 km! Eigent­lich woll­te ich sie ges­tern schon gefah­ren sein, da hat­te mir das Unwet­ter aber einen Strich durch die Rech­nung gemacht, indem es bei ziem­lich genau 10.000 km zu hageln begann. Das zählt nicht.

Daher bin ich sie heu­te gefah­ren mit einer anstän­di­gen Tour nach Frei­sing, wo ich mir zur Fei­er einen Nuss­be­cher rein­ge­löf­felt habe. -> Man muss et sisch auch jön­ne kön­ne.

Damit habe ich renn­rad­ttech­nisch ein Vier­tel mei­nes Lebens­ziels erreicht: ich will rein rech­ne­risch mit 40.000 km ein­mal um die Erde gefah­ren sein, bevor der Deckel sich über mir schließt. Auch in mei­nem Alter braucht man noch Zie­le…