Heu­te habe ich mal wie­der das schö­ne Wet­ter genutzt und bin am Kranz­berg vor­bei­ge­fah­ren. Die Tour geht dabei von Feld­moching aus über Baders­feld und Amper­moching bis zum Aus­flugs­ge­biet am Kranz­berg, dann eine stei­le Ram­pe rauf und oben über den Hügel wie­der zurück über Mas­sen­hau­sen und Haimhausen.

Es war viel los auf der Stre­cke – nicht nur in der Eis­die­le in Haim­hau­sen, an der die Schlan­ge bis auf die Stra­ße führ­te. Ich hat­te den Ein­druck, dass fast jeder, der ein Fahr­rad sein eigen nennt, dies heu­te mal wie­der an die fri­sche Luft gebracht hat. Scha­de, denn die fri­sche Luft gibt es sonst ja auch. Sie­ben Tage in der Woche, auch nachts.

Neben­bei habe ich mei­nen Kilo­me­ter­stand auf 9800 km hoch­ge­setzt. (Aber nur mit dem Renn­rad. Die ande­ren Kilo­me­ter zäh­len nicht.) Mal sehen, wel­ches Café in der Nähe ist, wenn ich die 10.000 erreiche.

St- Quirin, Kranzberg (im Hintergrund, der Vordergrund bin ich.)
St- Qui­rin, Kranz­berg (im Hin­ter­grund, der Vor­der­grund bin ich.)