Pro­blem: Bei der Erstel­lung von FM-Doku­men­ten benö­tigt Frame­Ma­ker eine Buch­da­tei, um ein Inhalts­ver­zeich­nis anzulegen.

Lösung: Wenn für eine kur­ze Doku­men­ta­ti­on kei­ne Sei­ten geop­fert wer­den sol­len für ein eige­nes Inhalts­ver­zeich­nis (bei­spiels­wei­se für eine Kurz­an­lei­tung ohne Deck­blatt, ein Daten­blatt o.ä.), kann man die Text­ein­schub-Funk­tio­na­li­tät in FM nutzen.

Vor­ge­hens­wei­se:

  1. FM-Doku­ment öffnen.
  2. Neu­es Buch anle­gen und FM-Doku­ment aufnehmen.
  3. IVZ hin­zu­fü­gen und formatieren.
  4. Buch aktua­li­sie­ren und alle Doku­men­te speichern.
  5. FM-Doku­ment öff­nen und IVZ als Text­ein­schub platzieren.
    Optio­nal kann man den Text­ein­schub auch in eine Tabel­le plat­zie­ren, um die­ser bequem einen Rah­men zuwei­sen zu können.
  6. Im Buch das sepa­ra­te Inhalts­ver­zeich­nis auf „Aus­schlie­ßen“ stel­len, damit es nicht aus­ge­ge­ben wird.
  7. Buch spei­chern. Fertig.

Der Charme die­ser Vor­ge­hens­wei­se liegt dar­in, dass inner­halb des Doku­ments auch Text­ein­schü­be ver­wen­det wer­den kön­nen, da FM für die Erstel­lung des IVZ auf die Über­schrif­ten­for­ma­te zugreift und nicht auf Referenznummern.

Obacht: Vor der Aktua­li­sie­rung des Buchs muss das IVZ wie­der ein­ge­schlos­sen werden!