Die FAZ im Inter­view mit bahn­chef Gru­be zu Stutt­gart 21:

Ich habe neu­lich mit dem Emir von Qatar gespro­chen, für den wir Bahn­stre­cken durch die Wüs­te pla­nen. Der frag­te fas­sungs­los: Was ist da bloß bei euch in Stutt­gart los? Gibt es jetzt nicht mal mehr in Deutsch­land Inves­ti­ti­ons­si­cher­heit? (Gru­be, FAZ am 20.11.11)

Jetzt möch­te ich das Demo­kra­tie­ver­ständ­nis eines Emirs nicht ken­nen. Mir ist aber auch nicht bekannt, dass man dort viel von Demo­kra­tie und Mit­be­stim­mung durch das Volk hält. Viel­leicht hät­te Herr Gru­be ihn bes­ser nicht zitie­ren sol­len, außer er erbt dort eine Ölquelle.

Eigent­lich fehlt jetzt nur noch ein ehe­ma­li­ger baden-würt­tem­ber­gi­scher Innen­mi­nis­ter, aber der ist ja schon wech – ver­mut­lich in Arabien.