Ich habe gera­de mal ein biss­chen mei­nen Ein­gangs­korb auf­ge­räumt und dabei den Abfall­ge­büh­ren­be­scheid ein­ge­ord­net. Und war über­rascht: Allei­ne dadurch, dass wir den Ver­pa­ckungs­müll (Tetra­pack und wie die­se infla­tio­när ver­wen­de­ten Plas­ti­kum­hül­lun­gen auch immer hei­ßen) tren­nen1, muss der Rest­müll nur noch alle zwei Wochen geleert wer­den.

Spart mir im Jahr 140 Euro. Was macht man damit? Schick essen gehen? Schnel­le­res Inter­net? Hal­be Bahn­Card 50 kau­fen? Spen­den — der Müll­ab­fuhr viel­leicht? Das habe ich nun davon.


  1. hier in Mün­chen gibt es kei­nen „gel­ben Sack“