Zu klein für eine eige­ne Wür­di­gung auf mei­ner Web­site, aber zu wich­tig, um nicht berück­sich­tigt zu wer­den: die „Wid­gets“ auf dem Mac. Ursprüng­lich ja eine Erfin­dung der Kon­fa­bu­la­tor-Pro­gram­mie­rer von Yahoo, haben sie seit meh­re­ren Jah­ren auch ihre Nische auf dem Mac und mitt­ler­wei­le auch auf Win­dows gefun­den. Dar­un­ter etli­che, die die Welt eigent­lich nicht braucht (wer inter­es­siert sich für die gestri­che­nen Flü­ge am Flug­ha­fen von San Jose?), aber auch recht nütz­li­che wie „iStat­Pro„. Sofor­ti­ger Über­blick über die Hard­ware­ak­ti­vi­tä­ten und den Zustand der Fest­plat­te und Kon­sor­ten. Ganz läs­sig fin­de ich, dass auch der Lade­zu­stand der Akkus mei­ner Magic Mou­se ange­zeigt wird. Ein­fach so. Ohne Instal­la­ti­on oder Einstellung.

Manch­mal fra­ge ich mich, ob es an mei­ner mitt­ler­wei­le doch recht ange­pass­ten Erwar­tung liegt, so als ob der Com­pu­ter mich erzieht, oder aber die Pro­gram­mie­rer in der Lage sind, sich in die all­ge­mein zu erwar­ten­de Benut­zung hineinzudenken.

 

An Letz­te­rem krankt ja bei­spiels­wei­se auch Win­dows 7 noch. Da will dann ein Icon in der Sta­tus­leis­te mei­ne Auf­merk­sam­keit, nur um mir nach Erlan­gung der­sel­ben mit­zu­tei­len, dass es kei­nen Grund gibt, sei­ne Auf­merk­sam­keit dar­auf zu ver­schwen­den. Ja war­um wird es dann über­haupt angezeigt?

Viel­leicht ist es nur eine ande­re Phi­lo­so­phie: Wäh­rend die Com­pu­ter von Apple mit ihrem Äuße­ren prot­zen kön­nen, stellt die gro­ße Fir­ma aus Red­mond „nur“1 Soft­ware her, die nicht durch ihre schie­re Anwe­sen­heit was her macht. Im Gegen­teil, Pro­gram­me sind kei­ne Aus­stel­lungs­stü­cke, son­dern sol­len Funk­tio­nen über­neh­men. Da ist für Prot­ze­rei nicht viel Platz. So muss halt das Äuße­rungs­be­dürf­nis sei­ner Erzeu­ger mit blin­ken­den und auf­merk­sam­keits­hei­schen­den Knöpf­chen befrie­digt wer­den. Mög­li­cher­wei­se soll­te man dort ein­fach mal das Buch von John Maeda lesen …


  1. Ich will das nicht abwer­tend, son­dern ein­schrän­kend ver­stan­den wis­sen.