preview-logo-medium

Ein inter­es­san­tes Fea­ture habe ich zufäl­lig heu­te ent­deckt: Eine PDF, tra­di­tio­nell mit dem Acro­bat Distil­ler 9 erstellt, wird 22 MB groß. Wenn ich sie öff­ne und mit der in Mac OS X ein­ge­bau­ten „Vor­schau“ wie­der spei­che­re (ohne etwas zu ändern), hat sie nur noch 14 MB — ohne erkenn­ba­ren Qua­li­täts­ver­lust.

Jetzt fra­ge ich mich, was Ado­be in die anschei­nend über­flüs­si­gen 8 MB alles hin­ein­spei­chert. Oder fällt das auch unter das berühm­te Flash-Phä­no­men, bei dem sich zahl­rei­che Ent­wick­ler damit beschäf­ti­gen, ein­fach nur Daten­men­gen zu pro­du­zie­ren? Auf jeden Fall geht es so natür­lich viel schnel­ler durchs Inter­net.