Als Mac-User ist man an die so genann­te „intui­ti­ve Benut­zer­füh­rung“ gewohnt und kann sich bei der Bedie­nung von Soft­ware daher manch­mal reich­li­ch dep­pert anstel­len. Eine Kost­pro­be ist Omni­Web, mein bevor­zug­ter Brow­ser, wenn es um Recher­che oder redak­tio­nel­les Arbei­ten geht.

Da hat­te ich nun für einen Arti­kel — was nicht unge­wöhn­li­ch ist — etwas sie­ben Tabs geöff­net, schön unter­ein­an­der, wie das bei Omni­Web in der seit­li­chen Tab-Leis­te so prak­ti­sch ist1 Nun öff­ne ich für einen ande­ren Arti­kel ein wei­te­res Tab, da fällt mir auf, dass ich die ande­ren nicht mehr brau­che. Wie schlie­ßen? Ein­zeln? Ach was: [cmd] gedrückt hal­ten und alle nicht mehr benö­tig­ten Tabs ankli­cken. Dann [cmd]-W und furt sans.


  1. Zu Omni­Web sie­he auch hier