Ich muss jetzt mal ein biss­chen ange­ben: seit Sams­tag habe ich eines der neu­en Mac­Book Pro Gerä­te mit einem fest ein­ge­bau­tem Akku. Und das Ding hat ein Steh­ver­mö­gen von bis zu 8 Stunden (!).
Das ist schon ganz nett. Pro­ble­ma­tisch ist dabei, dass man die­se Akkus ja ab und zu auch mal leer fah­ren soll­te, um die Ionen drin­nen ein biss­chen fit zu hal­ten und am Kris­tal­li­sie­ren zu hindern.
Jetzt arbei­te ich schon seit über sechs Stun­den ohne Netz und das Teil will und will nicht lee­rer wer­den. Manch­mal den­ke ich da an den Titel eines deut­schen Anti­kriegs­films mit dem Titel „Hun­de, wollt ihr ewig leben!?“.

Da kann ich mir im Kalen­der schon mal einen Tag frei hal­ten, an dem ich kei­ne Back­ups fah­ren darf, weil ja Time­Ma­chi­ne nur dann Siche­rungs­ko­pi­en zieht, wenn ich am Strom­netz bin. Und bis da wie­der hin muss, ist der Tach rum…