Gera­de habe ich ein inter­es­san­tes Inter­view in der net­zei­tung gele­sen, in der sich der His­to­ri­ker Wolf­gang Mül­ler mit der Kusche­lig­keit in unse­rem Land aus­ein­an­der­setzt. Es geht um die Kon­su­mie­rung nicht-mate­ri­el­ler Inhal­te und ihre Dif­fu­si­on ange­sichts des öko­no­mi­schen Übergewichts:

Und dann steht der Ein­zel­ne vor schlich­ten und ele­men­ta­ren Fra­gen, die sich durch die Ein­nah­me von Yogi-Tee nur par­ti­ell beru­hi­gen lassen.

Kom­men­tar: unbe­dingt lesen.