Jaja, ich weiß: wenn einer auf dem Boden liegt, darf man nicht nach­tre­ten. Ist eine sport­li­che Regel, die die Fair­ness und auch die Zivi­li­sa­ti­on gebie­tet. Aber trotz­dem: die tele­kom1.
Vor ein paar Wochen rief ich dort bei der Hot­line an weil mein Draht­los-Tele­fon (Mar­ke Sie­mens) von Zeit zu Zeit zu klin­geln begann und nicht mehr auf­hö­ren woll­te, bis ich ihm die Akkus ent­nahm. Dann aber mel­de­te das Gerät, die Akkus sei­en leer und ich müs­se sie auf­la­den. Dadurch war das Gerät dann für die nächs­ten zwei Stun­den unbe­nutz­bar, weil die ein­ge­bau­te Soft­ware ein­fach 120 Minu­ten brauch­te, um fest­zu­stel­len, dass die Akkus gar nicht leer waren.
Also rief ich bei der tele­kom an. Die freund­li­chen Herr­schaf­ten bei der Hot­line rie­ten mir dazu, das Tele­fon direkt an den Split­ter und nicht wie bis­her an den Rou­ter anzu­schlie­ßen. Das Pro­bem sei ihnen bekannt und es läge ver­mut­lich an der Firm­ware2 des Rou­ters. Nun hat­te ich mir das auch gedacht und daher schon mal vor­sorg­lich nach­ge­schaut, wie alt eben jene Firm­ware denn sei. April 2006.
Da sind dann in der Zwi­schen­zeit wohl ein­fach zu vie­le Feh­ler­mel­dun­gen auf­ge­lau­fen, so dass sich der Her­stel­ler des Rou­ters denn dazu bereit erklär­te, die Firm­ware auf­zu­mö­beln. Angeb­lich noch im Janu­ar.
Jetzt ist es Febru­ar. Und die Firm­ware ist immer noch die alte. Ich mei­ne, es geht ja auch so. Aber war­um macht man dann eine Ter­min­an­ga­be, wenn man sie sowie­so nicht ein­hal­ten kann? Wir sind doch nicht bei der Bahn…


  1. das erin­nert mich an den doo­fen Kalau­er, bei dem ein Mensch bei der Micro­soft-Hot­line anruft und sagt: „Ich habe Win­dows 98!“ — „Ja? Und?“ — „Ich habe ein Pro­blem.“ — „Das sag­ten Sie bereits.“ 

  2. für unse­re Win­dows-User: das ist so eine Art BIOS des Rou­ters