Das kommt jetzt gera­de rich­tig nach dem Mit­tag­essen:

Bil­dung macht schlank (tagesschau.de)

Es gibt ihn, den Zusam­men­hang zwi­schen Bil­dung und Fett­lei­big­keit. Ich habe ja schon immer geahnt, dass ein Bun­des­bür­ger, der dem Staat durch sei­ne Schul­bil­dung län­ger auf der Tasche gele­gen hat, ihn auch jetzt noch um den Kon­sum der teu­er sub­ven­tio­nier­ten Lebens­mit­tel prellt.
Wer gebil­det ist, isst weni­ger. Das gehört abge­schafft. Zumin­dest per Online-Über­wa­chung stän­dig kon­trol­liert: Es kann doch nicht ange­hen, dass Leu­te, die weni­ger essen, den wirt­schaft­li­chen Kreis­lauf zu Guns­ten es eige­nen schä­di­gen!
Leu­te, fresst Sch…! Mil­lio­nen Flie­gen kön­nen nicht irren.