Edmund Stoi­ber erhält als Abschieds­ge­schenk ein MacBook – ich fass’ es nicht!

Das trifft mich hart. Ich habe mich immer für etwas eli­tär und durch­aus unan­ge­passt gehal­ten, aber das von heu­te mor­gen aus der Süd­deut­schen schlägt dem Fass den Boden aus.
Das muss ich als Mac-User nicht mehr kom­men­tie­ren, oder? Wird jetzt der Trans­ra­pid doch nicht gebaut und der Papst hei­ra­tet pro­tes­tan­ti­sch? Eine Welt bricht zusam­men – aber viel­leicht hat­ten sie bei Sie­mens kei­nen Lap­top mehr, der nicht-kom­pro­mit­tie­ren­de Daten ent­hält …
Also Aus­schau hal­ten nach einem Account „e.stoiber@mac.com“ oder so ähn­li­ch, es könn­te schließ­li­ch sein, dass es ein ehe­ma­li­ger MP ist, der Euch da schreibt. Und wer weiß: er erspart sich damit eine Men­ge Viren und sons­ti­ge Mal­wa­re.