Als alter Mac-User benut­ze ich in der Tech­ni­schen Doku seit Jah­ren den belieb­ten und effi­zi­en­ten Frame­Ma­ker. Nun aber hat sowohl Ado­be die Ent­wick­lung des Frame­ma­ker für Mac ein­ge­stellt, so dass die­ser nur noch in der “Classic”-Umgebung läuft. Das ist mit den Power­PC-Rech­nern kein Problem.Schlimmer ist, dass die­se “Classic”-Umgebung nicht mehr auf den aktu­el­len Macs läuft, die seit Janu­ar 2006 auf Intel-CPUs umge­rüs­tet sind. Mit Frame­ma­ker ste­he ich damit bei der Hard­ware im Regen. Nicht schlimm, es gibt für die neu­en Pro­zes­so­ren auch die so-genann­te “Vir­tua­li­sie­rung”, die sogar noch wesent­lich schnel­ler ist als die alte “Emu­la­ti­on”, mit der man auch Win­dows auf dem Mac lau­fen las­sen konnte.Mit ande­ren Wor­ten: Ich muss bei einer neu­en Hard­ware von einem Mac-Frame­Ma­ker auf einen Win­dows-Frame­Ma­ker umrüs­ten. Man nennt so etwas ein “Cross­gra­de” (Zusam­men gesetzt aus “Cross­over” und “Upgrade”). Nun macht das nur Ado­be direkt, also kein Händ­ler. Daher habe ich auch dort vor drei Wochen nachgefragt.Nach einer Woche erhielt ich die Ant­wort, ich möge doch bit­te mei­ne Seri­en­num­mer ange­ben. Mach’ ich doch. Eine Woche spä­ter hieß es dann, das sei nicht die Seri­en­num­mer der Voll­ver­si­on, son­dern die eines Upgrades. Ich möge doch bit­te die Rech­nung der Voll­ver­si­on als PDF schi­cken und sämt­li­che Rech­nun­gen der Upgrades. Falls das nicht mög­lich sei, möge ich doch bit­te “statt des­sen ande­re Bele­ge, z.B. Scans/​Fotos der Ver­pa­ckung und der Daten­trä­ger” einschicken.Klar doch, ich benut­ze seit der Ver­si­on 5.1 immer nur Upgrades: Das ist immer­hin neu­en Jah­re her. Damals hat­te ich für ein Pro­jekt (1996) der Uni Mün­chen als Stu­dent eine Voll­ver­si­on (damals noch Frame-Cor­po­ra­ti­on) 5.0 bekom­men — bevor die Fir­ma von Ado­be platt­ge­macht wurde.Seit die­ser Zeit kau­fe ich Upgrades. Und wer­de bei jedem Upgrade auch brav nach mei­ner Seri­en­num­mer der Vor­gän­ger­ver­si­on gefragt. Nicht nach der Num­mer der Voll­ver­si­on vor 11 (!) Jahren.Also ich hebe weder 11 Jah­re alte Ver­pa­ckun­gen auf, noch Rechnungen.Als unbe­darf­ter User hät­te ich von Ado­be mehr Ent­ge­gen­kom­men erwar­tet, schließ­lich sind alls Ver­sio­nen auch regis­triert. Für mich ist das eine Ein­la­dung zum Daten­klau, denn so sieht es aus, als ob ich mir eine Voll­ver­si­on (7.1) für Win­dows irgend­wo­her besor­ge und dann in den Laden gehe, um ein Upgrade auf 7.2 zu kaufen.Den Unter­schied zwi­schen einem Upgrade inner­halb der Platt­form und einem gleich­zei­ti­gen Platt­form­wech­sel sehe ich nicht ganz. Auf mei­ne dies­be­züg­li­che Fra­ge wird Ado­be ver­mut­lich erst in einer Woche ant­wor­ten. Schnel­ler sind die nicht.